Unterwasserreich Schrems – Dem Fischotter auf der Spur


Im UnterWasserReich in Schrems dem Fischotter auf der Spur! Die Fütterung hat unserem 3 1/2 Jahre alten Sohn sehr gut gefallen!

Fakten

Kategorie: Rundgang
Dauer: ca. 2,5 h
Distanz: ca. 3 km
Rundkurs: Nein
Schwierigkeitsgrad: leicht
Datum: 2018-04

Beschreibung/Information

UnterWasserReich

Das UnterWasserReich in Schrems liegt im Naturpark Hochmoor und soll einem den Lebensraum Moor näher bringen. Die Ausstellung im Inneren des Gebäude, gehören zum Beispiel Aquarien, mit heimischen Fischen, wie Wels, Barsch und Hecht, aber auch ein Bereich, wo man durch Mikroskope Wasserkleinlebewesen aus dem Teich anschauen kann. Für unseren 3 1/2 Jahre alten Sohn waren nur die Fische im Aquarium von Interesse, für die Mikroskope hat er sich überhaupt nicht interessiert.

Warum wir aber hingefahren sind, waren die im Außenbereich lebenden Fischotter. Angeblich sieht man die Fischotter nur zur Fütterung, nachdem die Fischotter schon wissen, wann es Futter gibt, warten sie schon darauf und so kann man die Otter auch schon vor der Fütterung in Aktion sehen. Also vielleicht etwas früher dort sein und nicht pünktlich zur Fütterungszeit.

Es gibt derzeit (2018-04) 2 Gehege mit Fischottern. Die jungen Tiere sind in einem kleineren Gehege untergebracht und waren aktiver als die 2 Älteren im großen Gehege. Bei der Fütterung beim großen Gehege, um 13:30, hat sich das Weibchen leider überhaupt nicht blicken lassen, war wohl noch müde und satt vom Vormittag. Bei den Jungtieren war dafür Action pur!

Wir waren übrigens 1 Woche nach Saison Eröffnung dort, und es war angenehm wenig los. So konnten wir in Ruhe der Fütterung zuschauen. Durch den langen Winter war im Schaugarten noch nicht viel zu sehen, da ist es im Sommer sicher interessanter.

Fischotter Fütterungen 

Die Fütterungszeiten sind laut Homepage 2018

  • 10:30
  • 13:30
  • 16:00

Wobei natürlich die aktuellsten Änderungen und aktuellen Fütterungszeiten auf der Homepage vom UnterWasserReich nachgelesen werden können!

Himmelstreppe

Nachdem wir uns das UnterWasserReich angeschaut haben, sind wir noch zur Himmelstreppe spaziert. Der Weg ist eben und mit dem Kinderwagen ohne Probleme, in ca. 10 Minuten pro Richtung, zu bewältigen.

Die Himmelstreppe an sich ist schon sehenswert, allerdings hat uns der Ausblick von oben etwas enttäuscht. Außer Bäume und ein Stück vom Hochmoor, sieht man nicht sehr viel. Wir hatten uns erwartet, dass man etwas mehr von der Umgebung sehen kann.

Es gibt noch weitere Wanderwege, von 1,5 Stunde bis 3,5 Stunden, die wir aber ausgelassen haben.

Fazit

Alles in allem hat das UnterWasserReich uns, und unserem Sohn, sehr gut gefallen! Und dank der neuen Umfahrung Zwettl, hat die Fahrt von Krems nach Schrems auch noch ca. 12 Minuten kürzer gedauert, als uns unser Navigationsgerät angezeigt hat!

Insgesamt waren wir, inklusive Spaziergang zur Himmelstreppe und zurück, 2,5 Stunden Vorort.

Restaurant Tipp

Waldviertler Sepp

  • Adresse:Schulgasse 5Schrems 3943, Österreich
  • WWW: TripAdvisor
  • Gutbürgerlicher Gasthof, mit gutem Essen und fairen Preisen und sehr schnell, wobei wir sehr früh (11:00) dort waren, weil unsere Kinder schon hungrig waren. 

Tipps

  • NÖ Card wird akzeptiert (2018)
  • Adresse fürs Navi: Moorbadstraße 4, 3943 Schrems

Links

Weitere Fotos

GPS-Track

nicht vorhanden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.