Skiathos – Dem Flugzeug so Nahe, Planespotting in Skiathos


So nah an ein startendes oder landendes Flugzeug kommt man in Europa kaum, wie am Flughafen Skiathos (JSI) in Griechenland. Ein kurzer Bericht über Planespotting in Skiathos!

Fakten

Kategorie: Diverses
Dauer: je nach gefallen
Distanz: ca. 1,5 km
Rundkurs: Nein
Schwierigkeitsgrad: leicht
Datum: 2018-06

Beschreibung/Information

Wer einmal wirklich nahe an ein startendes oder landendes Flugzeug kommen will, und nicht gleich in die Karibik fliegen möchte oder kann, der kann das innerhalb von  Europa am Flughafen Skiathos (JSI). Natürlich gibt es Unterschiede, fliegen St. Marteen auch Langstreckenflieger an, davon ist Skiathos natürlich weit entfernt. Aber eine landende oder startende A321, B737 oder B757-200 sind auch sehr beeindruckend!

Wann ist die Beste Zeit?

Bevor man sich auf den Weg zum Flughafen macht, sollte man einen Blick auf die Homepage vom Flughafen oder Flightradar24 machen, weil selbst in der Hochsaison nicht berauschend viel los ist, und in der Sonne 2 oder 3 Stunden auf ein Flugzeug zu warten, macht dann auch keinen Spaß.

Positiv war, dass die Standzeit der Flieger sehr kurz gehalten war, und so kann man nach kurzer Zeit (in der Regel sind es 45 bis 75 Minuten) den Flieger wieder starten sehen.

Wie komme ich zum Spotting Point?

Um zum Anfang der Landebahn zu kommen, kann man sich ein Auto mieten, oder man fährt mit dem Bus bis zur Haltestelle 1 und geht dann ca. 10 Minuten zu Fuß die Paraliakos (ist von 19:00 bis 06:00 Fußgängerzone) entlang. Je nach Windrichtung landen und starten Flugzeuge anders. Allerdings war es bei uns so, dass die Flieger immer aus SW gelandet sind (32), d.h. über die Bucht von Skiathos Stadt geflogen sind.

Warnungen beachten

Was man tunlichst beachten sollte, sind die Warnschilder. Zum Beispiel beim Parken des Autos am Parkplatz direkt am Anfang/Ende der Startbahn, um keine Probleme beim Mietauto mit kaputten Windschutzscheiben zu bekommen. Auch der Platz direkt hinter dem startenden Flieger ist nicht die Beste Wahl (siehe Fotos) und natürlich immer die vorbei fahrenden Autos im Blick behalten!

Erfrischungen/Verpflegung

In der griechischen Sonne sollte man auf das Trinken nicht vergessen! Also entweder mitnehmen, oder in der Taverne direkt beim Spotting Point etwas kaufen. 1/2 Liter Wasser hat 50 Cent gekostet (2018), was den üblichen Preis für Wasser in einem Restaurant entsprach. Über die Qualität des Kaffees und Speisen kann ich leider nichts sagen, weil ich dort nicht Essen war.

Links

Weitere Fotos

GPS-Track

Gesamtstrecke: 2410 m
Maximale Höhe: 51 m
Minimale Höhe: -43 m
Total time: 01:58:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.