Wanderung/Spaziergang am Rand vom Nationalpark Paklenica


Wir waren auf der Suche nach einer kurzen Wanderung in der Nähe von Starigrad-Paklenica und wurden im Nationalpark Paklenica fündig.

Fakten

Kategorie: Wandern / Spaziergang
Dauer: ca.  2h
Distanz: ca. 5 km
Rundkurs:  Nein
Schwierigkeitsgrad: leicht 
Datum: 2021-08

Beschreibung

Wir waren auf der Suche nach einer kurzen „Wanderung“ in der Nähe vom Campingplatz „Camping Paklenica“, und wurden im Nationalpark Paklenica fündig. Der  Nationalpark Paklenica, bzw. die Velika Paklenica-Schlucht, war Drehort in einigen Winnetou Filmen und ist jetzt ein beliebter Platz zum Klettern. 

Es gibt zwei Möglichkeiten mit dem Auto in den Nationalpark zu gelangen. Die Abzweigung von der D8 zum Haupttor vom Nationalpark ist direkt in Starigrad und beschildert und dauerte vom Campingplatz keine 15 Minuten, ist also auch gut zu Fuß erreichbar.

Eintritt

Der Eintritt in den  Nationalpark fällt nicht gerade unter Schnäppchen, wir haben im August 2021 für 2 Erwachsene, 1 Kind und ein Auto 100 Kuna (~ 13 Euro)  bezahlt. (vollständige und aktuelle Preisliste auf Deutsch). Die Parkplätze am Ende der Straße sind zahlenmäßig sehr beschränkt, und je später der Vormittag ist, desto früher wird man von 3 netten Herren angewiesen eine der Parkmöglichkeiten am Rande der Straße zu nutzen. 

Die Schlucht Velika Paklenica

Wir sind am Anfang mit dem Auto bis zum Ende der Straße gefahren und sind ein bisschen in der Schlucht von Velika Paklenica spazieren gegangen. Eine Menge Kletterer waren zu der Zeit schon fleißigst dabei die vielen Klettersteige zu bezwingen.

Danach sind wir wieder mit dem Auto bis zum Anfangspunkt unseres Spaziergang gefahren, der am 1. Parkplatz gleich hinter der Kassa war. Im nachhinein wäre es besser gewesen, das Auto oben stehen zu lassen und von dort zu starten.

Beschreibung Wanderung/Spaziergang

Erster Zielpunkt unseres Ausflugs war der Aussichtspunkt und die Festung „Paklaric“. Gestartet sind wir vom Ersten Parkplatz, gleich nach der Kassa von Eingang 1. Vorbei an einer alten Mühle begann der Aufstieg zum Aussichtspunkt, wobei festes Schuhwerk sehr von Vorteil ist.

Nach guten 30 Minuten hatten wir auch schon den Aussichtpunkt erreicht. Von oben hat man einen schönen Blick auf das Meer und in die Schlucht und die umliegenden Hügel und Berge. Zu beachten ist noch, dass beim Aufstieg  keine Bäume Schatten spenden, sodass je späteren man am Vormittag den Weg beginnt die Sonne immer unangenehmer wird. Nach guten 10 Minuten Pause und Fotos haben wir uns dann auch schon auf den Rückweg zur Mühle gemacht, um von dort dann entlang des Flusses in Richtung Velika Paklenica-Schlucht zu gehen.

Der Weg zur Schlucht dauerte mit den Kindern dann eine gute weitere Stunde, wobei sie am Ende schon nicht mehr wirklich willig waren den Rückweg anzutreten. Deswegen bin ich dann alleine in weniger als 20 Minuten zum Auto gegangen und habe sie von oben abgeholt. Allerdings musste ich 2 von den 3 Herren erst davon überzeugen mich mit dem Auto vorbei zu lassen, was dann schlussendlich doch noch geklappt hat. Deswegen der anfängliche Hinweis, dass es besser ist, das Auto soweit oben wie möglich stehen zu lassen und gegebenenfalls das Auto von dort zu holen.

Fazit

Alles in allem eine nette kleine Wanderung, allerdings bei den Eintrittspreisen würden wir die Wanderung höchstwahrscheinlich nicht nochmals machen. Wir würden  warten bis unsere Kleine (3,5 Jahre) grösser  bzw. ausdauernder ist, und dann  die Wanderung bis zur Höhle „Manita Pec“ angehen.

Restaurant Tipp

Bistro Antonio

  • Adresse: Ul. dr. Franje Tuđmana 67, 23244, Starigrad, Kroatien
  • WWW: auf Tripadvisor

Links

Weitere Fotos

demnächst

GPS-Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 3