Wanderung Grüner See und Kampelsteig


Wanderung beim Grünen See von Tragöß – Oberort über den Kampelsteig und Blumenlehrpfad zum Grünen See.

Fakten

Kategorie: Wandern 
Dauer: ca. 3h
Distanz: ca. 9,5km
Rundkurs: Ja
Schwierigkeitsgrad: leicht (festes Schuhwerk Voraussetzung!)
Datum: 2021-10

Beschreibung

Anfahrt/Parken

Die Anfahrt erfolgt wie zum „Grünen See“, allerdings im Ort  Tragöß-Oberort vorm „Gasthaus zur Post“ nicht der Autokolonne links Richtung Parkplatz „Grüner See“ folgen, sondern rechts in den „Haringgraben Weg“ und dann zum Parkplatz beim Hallenbadweg. Dort gibt es den Parkplatz für Wanderer (so ist es angeschrieben) und war 2021 kostenlos zu benutzen.

Beim Parkplatz im „Haringgraben Weg“, der noch in Openstreetmap eingetragen ist, stehen „Parken verboten“ Verkehrsschilder. Ein Grund warum wir uns zum Parkplatz beim Hallenbadweg gestellt haben.

Wanderung

Die Wanderung beginnt entlang des „Haringgraben Weg“ bis zur Brücke über den Bach. Von dort starten wir den eigentlichen Kamplsteig hinauf in Richtung zum Gipfel der Meßnerin. Allerdings werden wir den Steig nur einen Teil folgen, weil für einen richtigen Klettersteig wären wir nicht gut genug ausgerüstet und auch fehlt uns die Erfahrung dafür.

Trotzdem ist der Anstieg am Anfang durch den Wald recht steil bis man in etwa 1000m Seehöhe auf den Blumenpfad trifft. Der Blumenpfad führt entlang des Berghang bis zum Aussichtspunkt  „Ausblick Grüner See“ und dann weiter bis zur Klammhöhe. Entlang des Blumenpfades sind derzeit mehrere Schautafeln mit Beschreibungen von heimischen Vögeln aufgestellt. Man hat immer wieder einen schönen Blick auf Aflenz, die umliegenden Berge und hinunter zum „Grünen See“.

Auf der Klammhöhe trifft man dann auf einen breiten Forstweg, der 2021 gerade frisch verbreitert wurde. Der Blick sollte auch nach oben gerichtet werden, sieht man doch das „Meßnerin Felsenfenster„. Danach geht es den breiten Forstweg entlang in Richtung „Grüner See“.

ACHTUNG: Der Forstweg führt nicht direkt zum See, sondern in einer links Kehre (von oben kommend) geht ein schmaler Pfad durch den Wald direkt zum See. Wir haben den Pfad verpasst und mussten deshalb ein Stück Weg wieder zurück gehen. Leider gibt es auch keine Beschilderung, dass kann damit zusammen hängen, dass  die Beschilderung der Verbreiterung des Forstwegs zum Opfer gefallen ist.

Wenn man den schmalen Pfad wieder verlässt ist man direkt beim „Grünen See“ und spätestens ab diesem Zeitpunkt nicht mehr alleine unterwegs. Im Herbst hat der See schon eine Menge Wasser verloren und sicherlich nicht mit Frühling bzw. Anfang Sommer zu vergleichen. 

Der letzte Abschnitt geht am „Seehof beim Grünen See“ den Fußweg entlang Richtung Kreuzteich, um den Kreuzteich herum zum gebührenpflichtigen Parkplatz. Um wieder zum Parkplatz beim Hallenbadweg zu gelangen, geht es am Parkplatz und an der Information vorbei bis zur nächsten Straße die links hinein in die Zufahrtsstraße zum Seeparkplatz geht. Danach den Haringbach entlang zurück zum „Haringgraben Weg“, immer die Kirche vor Augen.

Fazit

Eine schöne Wanderung!

Restaurant Tipp

Roanwirt

Links

Weitere Fotos

GPS-Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 1