Grünau im Almtal – Cumberland Wildpark


Ein Ausflug zum Wildpark Cumberland in Grünau im Almtal. Der Wildpark ist auch an einem schönen Wintertag sehenswert!!

Fakten

Kategorie: Rundgang
Dauer: ca. 2,5 h
Distanz: ca. 5km
Rundkurs: Ja
Schwierigkeitsgrad: leicht
Datum: 2022-02

Beschreibung

Wir haben in den Semesterferien 3 Tage in Scharnstein verbracht. Am Anreisetag waren wir schon kurz nach Mittag Vorort, und da unser Quartier zu der Zeit noch nicht bezugsfertig war, haben wir uns entschieden den Nachmittag im Wildpark Cumberland in Grünau im Almtal zu verbringen.

Anreise

Der Tierpark ist keine 15 Minuten mit dem Auto von Scharnstein entfernt und liegt ca. am halben Weg von Grünau im Almtal zum Almsee. Im Sommer ist ein Ausflug mit dem Rad sicher überlegenswert, wobei der Abschnitt von Grünau zum Almsee größtenteils auf der Almseer Strasse erfolgt.

Der Wildpark

Der Wildpark befindet sich auf einem weitläufigen Gelände entlang der Alm und lt. Homepage ist es mit ca. 60 Ha sogar eines der größten Wildpark Areale in Europa.  Der  großzügige Parkplatz zeugt davon, dass der Wildpark an den Wochenende auch schon mal sehr gut besucht sein kann. Wir waren an einem Donnerstag Nachmittag und da konnte man die Besucher an zwei Händen abzählen. 

Entlang von einem 5 Kilometer langen Rundweg kommt man an jedem Gehege vorbei. Wir konnten die Bären, einen Wolf,  Waschbären, Luchse und noch viele andere Tiere in ihren weitläufigen Gehegen sehen.  Die Graugänse leben frei am Gelände und freuen sich wenn man sie füttert. Auch im Winter, an einem schönen und sonnigen Tag, sind die Tiere übrigens sehr aktiv. 

Die Eintrittspreise (2022) mit 10 Euro pro Erwachsener und 6,5 Euro für Kinder ab 6 Jahren war der Preis unserer Meinung auch moderat. Futter kann man übrigens für 2 Euro an der Kassa kaufen. 

Für unsere zwei Kinder (4 und 7) war es auf alle Fälle eine einzige große Entdeckungsreise. Allerdings nach fast 2 Stunden wurde es unserer Kleinen zu viel und wir machten von einen der vielen Abstechern gebrauch und ließen Steinbock und Mufflon aus um schön langsam wieder Richtung Ausgang zu kommen.

Im Winter ist noch zu beachten, dass wenn sich die Sonne hinter den Bergen verzieht es dadurch merklich kälter wird!  Außerdem werden die Wege nicht gestreut und es ist deshalb stellenweise sehr eisig, also nicht auf gutes Schuhwerk vergessen!

Fazit

Ein sehr schöner Ausflug und wir kommen sicher im Frühling oder Sommer wieder! 

Restaurant Tipp

Gasthaus zur Taverne Thann

Links

Weitere Fotos

GPS-Track

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.