Gemona del Friuli – Wanderung auf den Monte Cuarnan


Eine Wanderung auf den Monte Cuarnan zur Chiesa Del Redentore mit wunderschönen Ausblick auf die friulanische Tiefebene, den Talgiamento, das Kanaltal und auch das Meer war gut zu erkennen.

Fakten

Kategorie: Wandern
Dauer: ca. 3,5 h
Distanz: ca. 5 km
Rundkurs: Ja
Schwierigkeitsgrad: für uns leicht, für unsere Kinder mittel
Datum: 2022-11

Beschreibung

Schon öfters sehen wir, wenn wir in Friaul sind, die Kirche Chiesa Del Redentore auf dem Cuarnan. Diesmal wollten wir uns das ganze einmal von Oben anschauen, und deshalb stand eine Wanderung auf den Cuarnan auf unserem Plan.

Anfahrt

Ausgangspunkt war der Parkplatz in der Nähe von der Hütte Malga Quarnan, was uns schon eine Menge Höhenmeter gespart hat. Die Fahrt zum Parkplatz ist schon ein Abenteuer, die Straße ist steil, schmal und mit einigen Serpetinen gespickt. Die Straße zu finden ist mitunter etwas schwierig, wir sind auf der Kreuzung „Via Gleseute“, „Via da Fonas“ und „Strada di Foredor“ auf die Strada di Foredor eingebogen und diese dann bis zum Parkplatz gefolgt. Es ist auch möglich über die Via Savalons zur Strada di Foredor zu kommen.

Wanderung

Unser Plan war es einen Rundweg zu machen, und deshalb ging es beim Parkplatz am Schild vorbei durch den Wald Richtung Hütte Malga Quarnan und nicht über den Forstweg zum Paragleiter Startplatz. 

An der Hütte Malga Quarnan ging es links vorbei, bis zur Abzweigung Richtung Curanan (rechts) oder Monte Chiampon (links).  Wir haben uns natürlich Richtung Curanan gewendet und sind weiter durch den Wald, immer weiter hinauf gegangen. Am Anfang hat man noch einen schönen Blick auf den Aufstieg auf den Monte Chiampon und auf den Berg selber. Danach taucht man wieder in den Wald ein. Der Aufstieg durch den Wald war durch das gefallene Laub und die vielen teilweise losen Steine beschwerlicher als geplant. Vor allem für unsere 5 Jährige Tochter war es sehr anstrengend, aber an der Hand und mit gutem Zureden hat sie den schwierigen Teil gemeistert.

Als bald lässt man den Wald hinter sich, auf den letzten Höhenmeter sind noch Büsche übrig und dann ist man oben am Cuarnan angekommen! Die Anstrengung ist schnell vergessen, weil man mit einem wunderschönen Blick auf die friulanische Tiefebene, den Talgiamento und am Horizont dem Meer belohnt wird. Wir sind dann zu Kirche Chiesa Del Redentore gegangen um dort den Ausblick zu genießen und eine ausgiebige Pause einzulegen.

Nach der ausgiebigen Pause ging es den Grat entlang Richtung Startplatz der Paragleiter. Dieser liegt einige Höhenmeter unterhalb vom Gipfel des Curanan und bei sonnigen Wetter sollte man auf guten Sonnenschutz und Kappe nicht vergessen, weil es keine Bäume gibt, die Schatten spenden können.

Nachdem Startplatz ging es die Forststraße zurück zum Parkplatz. Wer will kann noch einen Abstecher zur Hütte Malga Quarnan machen und dort einkehren. Wir sind zurück zum Auto gegangen, weil zu Hause ein großer Topf Spaghetti auf uns gewartet hat.

Fazit

Eine wunderschöne, wenn auch anstrengender als Gedacht, Runde. Der Reiz der Runde macht aus, dass man beim Aufstieg noch nichts von der schönen Aussicht mitbekommt, sondern erst wenn man oben ankommt. 

Restaurant Tipp

Ristorante Pizzeria Belvedere Buja

Links

Weitere Fotos

GPS-Track

Download file: 202210-GemonaCuarnan.gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert