HomeAssistant – Portieren zum neuen Proxmox Server

(C) 107er BLOG

Mein alter Proxmox Server wird schön langsam zu klein, deswegen müssen die VMs auf einen neuen Server umziehen. Leider war das Portieren von HomeAssistant schwieriger als ursprünglich gedacht. Hier ein kleiner Bericht und Lösungsansatz …

Mein alter Proxmox Server, ein INTEL NUC mit einem I3 Prozessor, wird demnächst von einem gebrauchten HP EliteDesk mit einem I5 Prozessor und 16GB RAM und einer 2 TB SSD und einer 3 TB 2,5 Zoll HDD ersetzt. Das umziehen der VMs sollte eigentlich kein grösseres Problem darstellen, aber leider hat sich die HomeAssistant VM beharrlich geweigert, am neuen Rechner zu starten.

Fehler

Der Fehler der beim Starten der VM war, dass sie gar nicht gestartet hat. In der Konsole wurde einzig “Guest has not initialized the display (yet)” angezeigt und die CPU Auslastung der VM war bei annähernd 100%. Auch nach 10 Minuten warten, zeigte sich keine Veränderung.

Lösung

Nach längerem probieren, konnte ich folgende Lösung finden, die darin besteht, eine neue Installation von HomeAssistant zu machen, und dann die virtuelle Festplatte mit der alten HomeAssistant Installation vom INTEL NUC Server auszutauschen. Das ging dann leichter und schneller als befürchtet.

  1. Übertragen der VM zum neuen Server
    1. Backup der VM am alten Proxmox Server über das Frontend
      DataCenter > VMServerALT > 104 (HomeAssistant) > Backup
    2. Übertragen der VM zum neuen Proxmox Server
    3. Recover VM über das FrontEnd
      DataCenter > VMServer > local (VMServer) > Content (VM-ID:104)
  2. neue VM anlegen, dazu SSH Verbindung zum neuen Proxmox Server
    1. cd /tmp/ ins Tmp Verzeichnis wechseln
    2. Mit einem Skript Hassio auf Proxmox installieren (VM-ID: 100)

      siehe dazu: Forum Home Assistant – Installing Home Assistant using Proxmox
  3. Virtuelle Festplatte umhängen
    1. Disk löschen
    2. Disk umbenennen
  4. portierte VM am neuen Server löschen
  5. Angabe der Disk Grösse in Config an neuer VM anpassen
  6. MAC-Adresse im FrontEnd an ursprüngliche VM anpassen
  7. Starten

Jetzt sollte es keine Probleme mehr geben und Home Assistant sollte starten.

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 − 10 =