Sydney

201310_Sydney
Ende 2013 war der zweite Stop unserer Australien-Reise die Millionen-Metropole Sydney. Was wir alles in gesehen und erlebt haben möchte ich in diesem Beitrag erzählen.

Ankunft

Nach Hong Kong und Western Australia hat uns ein A330 von Virgin Australia sicher in die Millionen Metropole Sydney gebracht. Wir haben lange überlegt, ob wir mit dem Zug oder mit dem Taxi zu unserer Unterkunft fahren sollen. Das Taxi war alles in allem nur um einen Hauch teurer, aber viel bequemer.

Unser 1. Weg führte uns ins nächst gelegene Fast Food Restaurant, um eine Kleinigkeit zu essen und am Weg noch etwas zum Trinken zu kaufen. Obwohl es mittlerweile nach 23:00 war, hatten Geschäfte offen … wow! Allerdings waren nach 9 Tagen Western Australia, die Menschenmassen, es war übrigens Halloween, etwas gewöhnungsbedürftig.

Unterkunft

IMG_9780Sydney ist nicht gerade ein billiges Pflaster, und nach langer Recherche  haben wir uns für ein Serviced Apartment entschieden, und zwar das “Meriton Serviced Apartments – Kent” in der zentral gelegenen Kent Street. So hatten wir über 80m2 für uns 2 und unsere Koffer.

BOOKING.COM - Hotels suchen

Reiseziel


Der Hafen – Oper und Harbour Bridge

Mit dem Schiff durch den Hafen

IMG_9810
IMG_9793
IMG_9813
IMG_9799
IMG_9807
IMG_9819
IMG_9862
IMG_9866

Mit der Tageskarte konnte man auch auf Fähren durch den Hafen von Sydney fahren. Los ging es bei Circular Quay zum Milson Point Warf, wo wir ausgestiegen sind, weil man dort hat man einen schönen Blick auf die Oper hat.  Nachdem wir die Fotos gemacht haben sind wir mit dem nächsten Schiff bis Darling Harbour gefahren.

Cocktail trinken im Shangri-La

IMG_9939Für den Abend haben wir uns ein Bar mit Blick über den Hafen ausgesucht und wurden mit der “Blu Bar on 36” im Shangri-La fündig. Leider haben wir keinen Tisch direkt am Fenster bekommen, aber die Cocktails waren trotzdem sehr gut, und der Ausblick auch aus der zweiten Reihe schön!

Die Stadt

Royal Botanic Garden

IMG_9880
IMG_9881
IMG_9891
IMG_9889
IMG_9892

Um dem Trubel der Stadt zu entfliehen, empfiehlt sich der Royal Botanic Garden, gleich neben der Oper ist er auch leicht zu erreichen. Mit der Busline #441 fährt man zum Beispiel vom Garten, Station “Boy Charlton Pool” bis Station “QVB, York St – Stand B” und ist wieder direkt im Trubel vorm Queen Victoria Building, gerade rechtzeitig zum shoppen!

The Rocks

IMG_9956
IMG_9958
IMG_9969
IMG_9965
IMG_9961
IMG_9989
IMG_9985

The Rocks ist ein Viertel, mit noch vielen erhaltenen historischen Gebäuden, zwischen Circular Quay und Harbour Bridge. Es gibt dort eine menge Restaurants und Cafes.

Jeden Samstag und Sonntag gibt es, in der Playfair Street, George Street und am Jack Mundey Place einen Markt, und am Freitag einen Food Market am Jack Mundey Place. Weitere und aktuelle Informationen zu den Märkten gibt es hier.

Monorail

IMG_9874Leider wurde in Sydney die Monorail still gelegt. Es gibt jetzt das Light Rail Network (Straßenbahn), und es wird sukzessive ausgebaut.

Die Stadt von oben

IMG_9167
IMG_9191
IMG_9243
IMG_9231
IMG_9213
IMG_9257

Der Sydney Tower eignet sich hervorragend Sydney von oben zu sehen. Man kann den Besuch Online Reservieren und zahlen, dadurch spart man sich ein paar Dollar, das Anstellen und man kann sich die Zeit aussuchen, wann man oben sein will.

Es gibt auch die Möglichkeit den Aufzug gratis zur 360 Bar zu benutzen und oben dann ein erfrischendes Getränk um ein paar Dollar zu konsumieren. Die Bar befindet sich nur ein wenig unter der Aussichtsplattform.

Die Oper – Musical South Pacific

IMG_9923
Wir hatten das Glück, dass unsere Bekannte aus Newcastle zu der Zeit einen Besuch in Sydney planten. Sie wollten sich das Musical South Pacific anschauen und so wurden wir kurzerhand eingeladen und wir konnten die Oper nicht nur von innen sehen, sondern auch gleich auch eine Aufführung. (nochmals Vielen Dank!)

Australier haben eine etwas andere Einstellung zur Oper und Musical als ich sie kenne. Das Foyer glich mehr das eines Kinos, und in kurzen Hosen würde bei uns wohl auch keiner in eine Vorstellung gehen.

Das jemand Fotos macht, sehen die Damen und Herren der Platzanweiser nicht gerne, und so ging sich leider kein Foto aus.

Bondi Beach

IMG_90005
IMG_90009
IMG_90014

Der bekannteste Strand Australiens war ein Fixpunkt auf unserer Liste. Mit dem Bus 380 ging es vom Circular Quay zum Bondi Beach, dank des starken Verkehrs hat es eine gute Stunde gedauert.

Nach einem kleinen Spaziergang am Bondi Beach waren wir im Sonoma Cafe Bondi eine Kleinigkeit essen, und schon ging es wieder zurück in die Stadt.

Tipps, Tricks und Informationen

    • Folgender Reiseführer hat uns Vorort und bei der Vorbereitung sehr geholfen:

      Australien der Osten: Reisehandbuch mit vielen paraktischen Tipps

      Michael Müller-Verlag – individuell reisen
      Der Inhalt ist nicht verfügbar.
      Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 − = 14