Newcastle

201310_NewcastleMit Newcastle erreichten wir unsere 3te Station in Australien. Wir wurden von Bekannten eingeladen ein paar Tage in Newcastle zu verbringen.

Anreise

IMG_0065Diesmal wechselten wir mit dem Auto die Stadt, wir hatten das Glück von unseren Bekannten in Sydney abgeholt zu werden, über die Harbour Bridge, ging es ins 160km nördlich liegende Newcastle.

Newcastle

IMG_0077
IMG_0071
IMG_0237
IMG_0167
IMG_0265
IMG_0261
IMG_0081

In Newcastle kann man im Meer oder in den Meerwasserpools schwimmen gehen. Vor kurzem konnten wir aus einer Zeitung entnehmen, dass die Strände in Newcastle, wegen Sichtung eines Haies gesperrt worden sind, jetzt wissen wir auch warum es die Meerwasserpools gibt. Das Stadtzentrum ist überschaubar und nett.

Hafen

IMG_0175
IMG_0203
IMG_0162
IMG_0268

Newcastle liegt an der Mündung des Hunter Rivers und der Hafen ist eine der größten Kohlehäfen der Welt. Die Stadt scheint vom und mit dem Hafen zu Leben. Man konnte Schiffe von aller Herren Länder sehen, wie sie leer in den Hafen hinein und voll beladen wieder in die weite Welt hinaus fuhren .

Sehr interessant war die Seite marinetraffic.com, hatte man so einen schnellen Überblick, was sich vor dem Hafen und im Hafen alles abspielt.

Wie es ausschaut, wenn etwas schief geht, kann man hier sehen: MV Drake

Umgebung

Hunter Valley

IMG_0134Im Hinterland von Newcastle gibt es, mit dem Hunter Valley, eines der bekanntesten Weingebiete Australien. In der Region gibt es über 100 Weingüter die man besuchen kann.

Apropo Wein! Will man eine Flasche Wein aus Österreich, als “Danke Schön”, nach Australien schicken, dann ist das schon wirtschaftlich nicht sehr sinnvoll, und spätestens, wenn der Beschenkte, beim Zoll einige Australische Dollar hinblättern muss, um an den guten Tropfen zu gelangen, sollte man sich das nochmal gut überlegen. Es gibt Gott sei Dank Australische Online Shops, die österreichischen Wein führen.

Stockton Beach

Die Dünen von Stockton Beach ist ein Tummelplatz für Camper und Abenteurer (4WD Drive, Sand Boarding). Leider war das Wetter teilweise so schlecht, dass wir den Strand nicht besucht haben.

Ab in den Norden

Mit einem E190 von Virgin Australia ging es Richtung Brisbane. Obwohl es nur in den Norden ging, mußte wir unsere Uhr eine Stunde verstellen. Der Grund ist, dass NSW Sommer- und Winterzeit hat, Queensland aber nicht. Der Flug war kurz und ruhig.

Tipps, Tricks und Informationen

    • Folgender Reiseführer hat uns Vorort und bei der Vorbereitung sehr geholfen:

      Australien der Osten: Reisehandbuch mit vielen paraktischen Tipps

      Michael Müller-Verlag – individuell reisen
      Der Inhalt ist nicht verfügbar.
      Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 − 61 =