Costa Rica (1/2)

201210_CostaRica1

Im Jahr 2012 haben wir 2 1/2 Wochen Urlaub in Costa Rica verbracht. In Teil 1 geht es von San Jose über den Vulkan Poas, Tortuguero bis nach Puerto Viejo…

Vorbereitung

bella_aventuraIm Jahr 2012 planten wir unseren Urlaub in Costa Rica zu verbringen. Warum gerade Costa Rica? Eine Studienkollegin von Elisabeth ist nach Costa Rica ausgewandert und versorgte die Daheimgebliebenen regelmäßig mit wunderschönen Aufnahmen aus Lateinamerika, und für uns Europäer ist es keine 0815 Reisedestination. Also ein Hauch von Abenteuer …

Noch dazu traf es sich gut, dass Veronika mit ihrem Mann Esteban die Reiseagentur „Bella Aventura Costa Rica“ im Vorort in San Jose betreibt.

Das Interessante an dem Konzept ist, dass man sich den Urlaub aus Paketen zusammenstellen kann, je nachdem was einem gefällt. Nach einigen hin und her und guten Tipps von Veronika fanden wir schlussendlich unser Urlaubsprogramm. Mit den angebotenen Hotels waren wir (fast immer) rundum zufrieden, und bei unserem einzigen wirklichen „Problemzimmer“ gab es, dank persönlichem Engagement von Veronika & Esteban, eine prompte Lösung, aber dazu später mehr …

Hallo Costa Rica!

DSCF9004

Von Wien nach San Jose zu kommen ist ein längeres Unterfangen. 2012 gab es von Europa nur über Madrid  eine Direktverbindung nach Costa Rica. Allerdings für uns preislich uninteressant, und so ging unser Flug von Wien nach Frankfurt (A320), dann weiter, mit einem A380 der Lufthansa, über den großen Teich nach Houston in Texas.

Der Flug selber war ruhig und unspektakulär, und mein 1. Flug mit einem A380. Das Entertainment System war natürlich State of the Art, das Service und Verpflegung, wie man es von Lufthansa kennt.

Nach der Immigration, die übrigens viel entspannter war, als zum Beispiel in New York, dem Spielchen mit dem Koffer und 2h Wartezeit ging es mit einer B737 von United Airlines zu unserem Ziel San Jose in Costa Rica. Die Einreise in Costa Rica selber verlief ohne Probleme und war schnell geschehen.

Wir wurden von Esteban am Flughafen abgeholt und zu unserem Hotel Don Carlos in San Jose gebracht. In der ersten von zwei Nächten gab es ein kleines Erdbeben, Fernseher und Bett wackelten ein wenig.

Vulkan Poas

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Poas

Unser erster Ausflug führte uns, mit Estaban als Reiseführer, auf den Vulkan Poas. Der Vulkan ist über 2700m hoch, und beherbergt zwei Kraterseen. Eine Strasse führt bis fast an den Rand des Kraters und ist somit eine beliebte Touristenattraktion. Am Weg hinauf sieht man Kaffeeplantagen. In Verbindung mit dem La Paz Waterfall Garden ist es ein netter Tagesausflug und ein guter Einstand in Costa Rica.

La Paz Waterfall Garden

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – La Paz Waterfallgarden

Der La Paz Waterfall Garden liegt etwa 50km nördlich von der Hauptstadt San Jose. Der Park beinhaltet heimische Tierarten, wie Kolibri, Tukans, Schmetterlinge, Affen, aber auch Jaguar und Ozelot. Des weiteren gibt es noch einen Rundweg an dem man an fünf Wasserfällen vorbei kommt.

Wie von A nach B kommen?

IMG_5306Wie wir von San Jose nach Tortugero, oder von Tortugero nach Porto Viejo kommen, war uns anfänglich nicht ganz klar, da wir keine geführte Busrundreise gebucht hatten. Es wurden zwar Bustransfers organisiert, die auch alle ohne Probleme geklappt haben, aber wie das System aufgebaut ist haben wir erst Vorort kapiert.

Es gibt, je nach Betreiber, unterschiedliche Linien, die das ganze Land durchziehen. Man wird Vorort vom Hotel abgeholt, und am Ziel wieder zum gebuchten Hotel gebracht. Sollte die Linie nicht zum gewünschten Ziel fahren, gibt es Umsteigestationen, wo man dann in einen anderen Bus umsteigt.

Bei den Umsteigestationen gibt es meist etwas zu Trinken und zu Essen, und nach einer kurzen Pause geht es dann weiter. Es werden meistens Kleinbusse von 8 bis 20 Personen eingesetzt. Wir waren nicht in der Hochsaison in Costa Rica, vielleicht kommen dann auch grössere Fahrzeuge zum Einsatz.

Von San Jose nach Tortuguero

Mit dem Bus

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Fahrt nach Tortugero

Früh am Morgen holte uns ein Kleinbus ab und brachte uns zur Bootsanlegestelle, wo wir dann auf ein Boot Richtung Tortuguero umstiegen. Je näher man zur Bootsanlegestelle kam, desto schlechter wurden die Strassen. Und so kamen wir dank der Schlaglöcher  das 1. Mal in den Genuss der „Costa Rica – Massage“.

Lateinamerika und die Pünktlichkeit, sicher ein Kapitel für sich, würde so manch einer denken, so auch wir. Nicht in Costa Rica: ist die Transferzeit um 07:00 ausgemacht, dann steht der Bus um spätestens 07:00 vor der Haustür und nimmt die Fahrgäste in Empfang. Sollte es dennoch Verspätung geben, dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fahrgast oder das Wetter daran schuld.

Weiter mit dem Boot

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Mit dem Boot nach Tortugero

Mitten im Nirgendwo mussten wir vom Bus in unser Boot umsteigen, wir hatten ein Zimmer für 2 Nächte im Hotel Manatus Tortuguero gebucht. Das Hotel hat sehr wenige Zimmer, zu der Zeit waren gerade mal 4 weitere Pärchen im Hotel, und so hatten wir Glück und zu An- und Abreise hatten wir das Boot für uns alleine. Anfangs fährt man auf einen kleinen Fluss, bis dieser in der Lagune mündet. Dort wird dann Gas gegeben und man kommt dem Hotel immer näher.

Alternativ und schneller geht es mit dem Flugzeug, Tortuguero besitzt einen kleinen Flughafen.

Tortuguero Nationalpark

Manatus Hotel

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Hotel Manatus

Manatus Hotel liegt durch die Lagune getrennt von Tortuguero, und deshalb kann man am Abend nicht viel machen. Aber wer will das schon. Am Abend gemütlich Essen gehen, am Turm einen Tee geniessen, über den Tag reden und danach früh zu Bett gehen, denn am nächsten Tag wartet die Bootsfahrt in den Nationalpark!

Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter, obwohl die Regenzeit schon zu Ende sein sollte, hat es jeden Tag, immer wieder zu Regnen begonnen. Wir hatten Glück mit dem Wetter! Durch den vielen Regen gab es keine Gelsen und Mücken und die Temperaturen waren angenehm.

BOOKING.COM - Hotels suchen

Reiseziel


Nationalpark Tour

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Tortugero 1

Wer nach Tortugero kommt will sich vorallem den Nationalpark und die Tiere der Region sehen. Ein versierter Guide ist sehr von Vorteil, da die Tiere nicht leicht zu finden und zu sehen sind, selbst wenn man direkt vor ihnen steht.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Tortugero 2

Unsere Tour bestand aus einen Ausflug am Vormittag und einen Ausflug am Nachmittag. Leider hat es bei beiden Ausflügen immer wieder geregnet, allerdings hatten wir dadurch keine Probleme mit Mücken und Gelsen.

Der Nationalpark ist auch bekannt für den Strand an dem die Schildkröten ihre Eier ablegen. Wir waren leider zur falschen Zeit dort und haben deshalb keine Schildkröten gesehen.

Tortuguero

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Tortugero Town

Im Tortugero Nationalpark gibt es das Dorf Tortuguero, wo sich auch die Hotels und Lodges befinden. Die Häuser des Dorfes sind bunt angemalt, wie es typisch für die Karibik ist.

Mehr Informationen zu Tortuguero gibt es auf wikivoyage (en).

Puerto Viejo

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Puerto Viejo

In Puerto Viejo gibt es einige Restaurants und Bars. Wir haben 2 Nächte in Puerto Viejo verbracht. Ein Fahrt mit dem Taxi von unserem Hotel ins Zentrum war sehr günstig und aus Sicherheitsgründen, sollte man ausserhalb des Zentrums nicht zu Fuss unterwegs sein. So hat man uns es zumindestens gesagt.

Übernachtet haben wir im Azania Bungalows und waren sehr zufrieden.

Cahuita Nationalpark

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/97/site391/web/travel/wp-content/plugins/ultimate-responsive-image-slider/layout.php on line 15

Costa Rica – Cahuita National Park

Im Cahuita NP hatten wir eine Tour gebucht, die Tour bestand aus einer Bootsfahrt entlang der Küste, und danach ging es zu Fuss wieder zum Ausgangspunkt zurück. Das geplante Schnorcheln fiel ins Wasser, da der Wellengang zu hoch war.

Wie wichtig ein Guide ist, haben wir wieder im Cahuita Nationalpark gesehen. Unser Guide wurde von einem uns entgegen kommenden Pärchen gefragt, ob er ihnen sagen könnte, wo sie ein Faultier finden könnten, weil sie bis jetzt den ganzen Weg keines gesehen haben. Er sagte, was auch stimmte, dass keine 100m weiter, 2 oben in den Bäumen sitzen würden. Sie bedankten sich und gingen weiter … Unser Guide ging 10 Schritte weiter schaute nach oben und meinte nur „Dieses Faultier haben sie wohl übersehen“.

Wie ging es weiter?

Nach Puerto Viejo sagten wir der Karibik Lebewohl, es ging ins Landesinnere zum Vulkan Arenal, Monteverde und zum Schluss noch zum Entspannen am Meer in Santa Teresa. Was wir dort alles gesehen und gemacht haben, kann im „Costa Rica – Teil 2“ nachgelesen werden.

Tipps, Tricks & Informationen

  • Eine individuelle Reise ist ohne Probleme möglich, mit vor ausgesuchten Paketen und organisierten Transfer auch ganz ohne Stress.
  • Die Bustransfer finden in der Regel pünktlich zur festgesetzten Uhrzeit statt!
  • Für Tortugero einen guten Regenschutz mitnehmen! Aber auch Sachen zum Anziehen, dass die Mücken nicht durchstechen können!
  • Lokaler Reiseveranstalter: Wir haben sehr gute Erfahrungen mit  Bella Aventura – Costa Rica gemacht! Kontakt auf Deutsch oder Englisch möglich.
  • Folgender Reiseführer hat uns Vorort und bei der Vorbereitung sehr geholfen:

    Reise Know-How Costa Rica: Reiseführer für individuelles Entdecken


    Reise Know-How

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 − 75 =